Gasinnendruck (GID) 2017-11-21T14:47:18+00:00

Gasinnendruck (GID)

Bei der Simulation des Gasinnendruckverfahrens kann zwischen 2 verschiedenen Optionen gewählt werden, die den Zeitpunkt der Gaseinleitung betreffen.

  1. Gaseinleitung nach einer Teilfüllung, hierbei wird die Kavität nur bis zu einem gewissen Grad gefüllt und des verbleibende Volumen über die Gasausbreitung ausgespritzt
  2. Gaseinleitung nach 100% Formfüllung und anschließender Öffnung einer Überlaufkavität, hierbei wird die Kavität oftmals komplett gefüllt und anschliessend das Volumen des Gaskanals in eine Überlaufkavität gedrückt (siehe Beispiel unten)
Gaskern im Schnitt

Die verbleibende Wandstärke

im Bauteil lässt sich über geeignete Macros errechnen und visualisieren.

Verbleibende Wandstärken im Bauteil

Export des Gaskanals im STL-Format

Der Gaskanal kann extrahiert und im neutralen STL-Format exportiert werden.

Gaskern als STL-Export

Interesse?

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann kontaktieren Sie uns über das Anfrageformular?

Simulationsanfrage