Formfüllung 2017-11-21T14:46:46+00:00

Eine Füllsimulation

ist heutzutage unerlässlich bei der Konstruktion eines neuen Bauteils. Im frühen Entwicklungsstadium können so detaillierte Untersuchungen angestellt werden um Produktionsprobleme am Ende der Prozesskette zu vermeiden. Eine Füllanalyse liefert neben dem Füllbild verlässliche Ergebnisse über die Herstellbarkeit, Druck- und Temperaturverteilung sowie Lage von Lufteinschlüssen und Bindenähten.

Die Formfüllung lässt sich als Grafik oder Animation darstellen und ermöglicht so einen sehr realistischen Eindruck des Einspritzvorgangs.

Formfüllung nach 0,65s

Bindenähte

errechnet die Software überall dort, wo Schmelzefronten aufeinandertreffen. Mit dieser Information lässt sich die Formfüllung im Vorfeld so optimieren, dass der Schmelzezusammenfluss in unkritische Bereiche verlagert werden kann. Erreicht werden kann dies z.B. durch eine geänderte Anspritzposition oder Fließhilfen bzw. Fließbremsen.

Entstehung einer Bindenaht

Lage von Bindenähten

Lufteinschlüsse

werden überall dort angezeigt, wo für eine ausreichende Entlüftung im Werkzeug gesorgt werden muss.

Lage von Lufteinschlüssen

Einspritzdruck am Umschaltpunkt

zeigt den für die Formfüllung benötigten Einspritzdruck an.

Druck am Umschaltpunkt

Druckverlauf während der Einspritzphase

zeigt an, welcher Druck benötigt wird um die Schmelze an den jeweiligen Punkt der Kavität zu transportieren.

Druckverlauf am Einspritzknoten

Temperatur an der Fließfront

stellt den Temperaturverlauf an der Fließfront dar.

Temperatur an der Fließfront

Interesse?

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann kontaktieren Sie uns über das Anfrageformular?

Simulationsanfrage